< Zusammenarbeit mit Frau Tariverdieva, der Präsidentin der Stiftung im Namen Michael Tariverdiev hat begonnen
26.11.2014 Давность: 3 yrs

Der Film von Aleksey German "Schwer, ein Gott zu sein" in 4. Hamburger deutsch-russischen Kinoforum


Auf einem Planeten, der im tiefsten Mittelalter versunken ist, arbeiten die Erdbewohner als Beobachter, die vorsichtig versuchen den Lauf der Ereignisse aufzubessern ohne dabei die logische Entwicklung der Geschichte zu verletzen. Die Hauptfigur Don Rumata Estorskij, ist sich der Wichtigkeit seiner Neutralität bewusst, erträgt es jedoch nicht, dass in Arkanare (einer der Städte des Planeten) „die schwarze Bruderschaft“ die Macht übernimmt und die Herrschaft der "Grauen" stürzt. Diese waren zwar genauso abscheulich, aber wenigstens nicht so blutig. Rumata greift zum Schwert um die Bösewichte zu bestrafen. Mit der Einmischung in einen fremden historischen Prozess verletzt er alle Regeln und Gesetzmäßigkeiten.

Das ist die kurze Inhaltsangabe des Films von Regisseur Aleksey German und seiner Co-Autorin und Witwe Svetlana Karmalita, die als Gast auf diesem Forum erwartet wird. 

Die Ziele des Kinoforums sind: den deutsch- und russischsprechenden Zuschauern eine Übersicht der russischen Filmkunst zu vermitteln, den internationalen Kinodialog zu fördern, den Kunstschaffenden und Kulturinteressierten neue Möglichkeiten im Filmschaffen anzubieten, eine professionelle Diskussion über die Zukunft der internationalen Zusammenarbeit in der Filmbranche zu entwickeln und den herausragenden und ausgezeichneten Filmen aus Russland ein weiteres Fenster nach Europa zu öffnen.

Reingold GmbH als Sponsor der Filmvorführung "Schwer, ein Gott zu sein" von Aleksey German in Zusammenarbeit mit Hamburger Kinoforum ladet alle Zuschauern zum Kinoforum ein, da der Film obwohl auf Russisch ist, aber es mit deutschen Untertiteln angezeigt wird.

Der Film wird am 1. Dezember um 19:00 Uhr im Metropolis-Kino am Gänsemarkt (Kleine Theaterstr.10) vorgeführt. Weitere Information über das Kinoforum findet ihr auf der Webseite: www.hamburger-kinoforum.de

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!